24.09.2017: Sean Guptill Quartett

Sean Guptill Quartett

Die Band um den Wahlpfälzer Johannes Schaedlich, den Gitarristen Tobias Langguth aus Eberbach und den Karlsruher Drummer Stefan Günther-Martens entwicklet mit ihrem Frontman, dem jungen Deutschamerikaner Sean Guptill eine stetig steigende Beliebtheit und Präsenz nicht nur in Jazz-Clubs. Sean Guptill, Absolvent der Mannheimer Musikhochschule, ist eine Kapazität in Sachen Funk, Rock und Soul, und auf seiner Trompete haut er außerdem jazzige bop-geprägte Sachen raus wie ein Alter.

Stefan Günther, Drummer in so unterschiedlichen Bands wie Knutschfleck oder Asp, leitet noch so ganz nebenher sein Jazzquartett Snem und ist selbstredend musikalisch ebenfalls mit allen Wassern gewaschen. Langguths „Vielsaitigkeit“ und musikalische Tiefe, z. B. seine Interpretationen brasilianischer Bossa Novas sind legendär. Johannes Schaedlichs tiefe Töne bilden ein geradezu erdbebensicheres Fundament. Die vier Jazzer bringen ein ständig erneuertes, swingendes Programm. Bossa Nova sowie Rock- und Blues-Elemente werden je nach Anlaß, Stimmung und Gelegenheit nicht fehlen – man darf gespannt sein.

Betrifft die anschließende Jamsession

Vorgesehen ist zumindest eine Auswahl aus folgender Setlist:

  • Agua de beber
  • So nice (Summer Samba)
  • Birk’s Works
  • Beatrice
  • God bless the Child
  • Boplicity
  • Road Song
  • Night and Day
  • How high the Moon
  • Stella by Starlight
  • The Chicken

Am Sonntag, 24.09.2017 um 19:30 Uhr im Eschborn K, Jahnstr. 3, 65760 Eschborn, Eintritt frei

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.