27.11.2016 Programmänderung:
Ensemble Entropie

Ensemble Entropie

Die Wohnzimmertouristen können wegen Krankheit heute leider nicht auftreten. Als Ersatz springt kurzfristig das Ensemble Entropie ein, wofür wir sehr dankbar sind.

Die Musik von „Ensemble Entropie“ ist dunkel, sphärisch und ekstatisch. Zeitgenössischer Jazz, der seine Kraft aus der Spannung zwischen Chaos und Ordnung gewinnt. Das Quartett improvisiert sich durch psychedelische Klanglandschaften, die von der modernen Harmonik der „Neuen Musik“ wie auch der rauen Dynamik des Rock geprägt sind. Layonne Cherimoya kombiniert eine Stimme, die von elektronischer und afrikanischer Musik geschliffen wurde, mit originellen Jazzimprovisationen. Nikolai Mucks expressionistische Klangmalerei und Kai Rüffers virtuoses Bassspiel entfalten sich auf Fabian Habichts modernen Grooves und lassen einen Sound entstehen, der Assoziationen an skandinavische Musiker wie „EST“ „Terje Rypdal“ oder „Lars Danielsson“ erweckt.

Betrifft die anschließende Jamsession

Vorgesehen ist zumindest eine Auswahl aus folgender Setlist:

Ballads: Body and Soul, Lover Man

Latin: Aqua de beber, How insensitive, Wave

Swing: Road Song, Don´t get around much anymore

Blues: Sugar, Tenor Madness

Bebop: Anthropology

Resterampe (nur für den Fall der Fälle):

Satin Doll, All the things you are, Blue Bossa, One Note Samba, Every time we say Goodbye, My Romance

Am Sonntag, 27.11.2016 um 19:30 Uhr im Eschborn K, Jahnstr. 3, 65760 Eschborn, Eintritt frei